boerse am sonntag - headline

Volkswagen zum dritten Mal in Folge an der Spitze

Der abgasskandal ließ das Interesse offenkundig noch steigen: die VW-Aktie wird am stärksten gehandelt

Bei Wikifolio-Tradern auf dem Spitzenplatrz: die VW-Aktie (Bild: Handelsblatt)


Auch im November war die VW-Vorzugsaktie die meistgehandelte deutsche Aktie auf Wikifolio.com. Das Verhältnis von Käufen mit 54 und Verkäufen mit 48 Prozent ist dabei ebenfalls unverändert geblieben. Auffällig war der deutliche Vorsprung der Wolfsburger Autobauer bei den Handelsaktivitäten vor den anderen Werten.

Insgesamt steht dabei die Autobranche nach wie vor im Fokus der Anleger, doch Daimler auf Platz zwei wurde nicht einmal halb so oft gehandelt wie VW. Insgesamt zeigen die Zahlen die Wiener Zerifikateschmiede Wikifolio jedoch einen Wandel beim Anlegerinteresse für bestimmte Aktienwerte. „Im November hat es eine ungewöhnlich hohe Zahl an Neueinsteigern gegeben. Nur die Hälfte der Oktoberwerte hat es geschafft, sich im Ranking zu halten", fasst Andreas Kern, Gründer und CEO von wikifolio.com, die Ergebnisse zusammen. Nur zwei Werte weisen demnach mehr Verkäufe als Käufe auf: für die Hypoport AG gingen 56 Prozent Verkaufsorders ein, die Adva Optical Networking AG stand zu 51 Prozent auf den Verkaufszetteln. Klarer Kauf-Favorit ist die Ströer AG, für die 65 Prozent Kauforders eingingen.

Seit April 2015 veröffentlicht wikifolio.com Monat für Monat die zehn meistgehandelten deutschen Aktien auf der Social-Trading-Plattform. Dafür werden sämtliche Kauf- und Verkaufsaufträge in den aktuell rund 11.500 publizierten Wikifolios ausgewertet. Dabei handelt es sich sowohl um Musterdepots von privaten Tradern als auch um die Aktivitäten professioneller Vermögensverwalter. In knapp 3.900 Wikifolios können Kapitalanleger auch selbst investieren.

11.12.2015 | 19:26

Artikel teilen: