boerse am sonntag - headline

Mobilität der Zukunft: Die vier besten ETFs

(Foto: Shutterstock)



Webinar
Webinar

Jobsalle Jobs

Weltweit finden E-Autos immer mehr Käufer. Die akute Energierohstoffkrise legt die Vorteile neuer Antriebsarten fernab des Klimaschutzes offen. Die nahe Zukunft fährt elektrisch und möglicherweise bald auch autonom. Mit diesen ETFs begleiten Anleger den Trend.

Schonungslos legt der Ukraine-Krieg die Abhängigkeit Europas von fossilen Brennstoffen offen. Trotz dem Ausbau der regenerativen Energien ist der Kontinent in weiten Teilen abhängig von exportierter Energie. Ob nun aus Russland, wie jetzt schmerzlich festgestellt werden darf, aus dem Nahen Osten oder den USA. Die geopolitischen und wirtschaftlichen Risiken, die damit einhergehen, hat man lange Zeit unterschätzt. Insbesondere, wie sich gerade zeigt, in Deutschland. Während die rasant steigenden Preise für Gas und Öl inzwischen die Gesamtwirtschaft massiv bedrohen, auch über Europa hinaus, merken viele Endkunden und Verbraucher vor allem an der Zapfsäule, dass sich das Portemonnaie schneller leert, als jedem lieb sein kann. Auf einmal wird das E-Auto vom Fahrzeug für Klimaschützer zum Fahrzeug der Unabhängigkeit. Schließlich lässt es sich ja sogar mit eigenem Strom laden, wenn man eine Photovoltaikanlage auf dem Dach hat. Das käme derzeit deutlich günstiger als die Fahrt an die Tankstelle.

Für die E-Mobilität und ganz allgemein alternative Antriebsarten könnte in dieser Energierohstoffkrise eine große Chance liegen, um endgültig aus der Nische in den Mainstream zu rollen. Begleitet wird der E-Trend von einer immer weiter voranschreitenden Automatisierung des Fahrens. Experten sind sich einig: Auf Dauer braucht es wohl keine Hände mehr am Lenkrad. Die Mobilität der Zukunft jedenfalls erlebt einen nie dagewesenen Schub. Davon profitieren viele Unternehmen aus verschiedensten Branchen. Ausgewählte ETFs fassen sie auf unterschiedliche Art und Weise zusammen. Hier eine Auswahl der aktuell nach Daten von justETF am besten performenden passiven Fonds aus dem Sektor.


4. Global X Autonomous & Electric Vehicles UCITS ETF


Auflagejahr: 2021

Kursentwicklung 1 Jahr: - 6,9 Prozent

Handelswährung: US-Dollar

Replikationsmethode: physisch

Fondsvolumen in Euro : 3 Millionen

Ausschüttung: thesaurierend

Größte Positionen: Tesla (3,6 Prozent), Alphabet (3,5 Prozent), Apple (3,5 Prozent), Nvidia (3,3 Prozent), Intel (3,0 Prozent)  

Top 3 Sektoren: Nicht-Basiskonsumgüter (34,0 Prozent), Technologie (33,2 Prozent), Industrie (11,4 Prozent)

Anteil Länder: USA (59,7 Prozent), Japan (9,4 Prozent), China (5,6 Prozent)

 

3. Xtrackers Future Mobility UCITS ETF


Auflagejahr: 2019

Kursentwicklung 1 Jahr: - 6,4 Prozent

Handelswährung: US-Dollar

Replikationsmethode: physisch

Fondsvolumen in Euro : 97 Millionen

Ausschüttung: thesaurierend

Größte Positionen: Renault (1,4 Prozent), BASF (1,4 Prozent), Nissan (1,4 Prozent), Nisshinbo Holdings (1,4 Prozent), Sumitomo Chemical (1,4 Prozent)  

Top 3 Sektoren: Nicht-Basiskonsumgüter (39,8 Prozent), Grundstoffe (25,5 Prozent), Industrie (13,4 Prozent)

Anteil Länder: Japan (43,0 Prozent), USA (16,4 Prozent), Deutschland (11,2 Prozent)

 

2. iShares Electric Vehicles and Driving Technology UCITS ETF

Auflagejahr: 2019

Kursentwicklung 1 Jahr: - 2,6 Prozent

Handelswährung: US-Dollar

Replikationsmethode: physisch

Fondsvolumen in Euro : 688 Millionen

Ausschüttung: thesaurierend

Größte Positionen: Tesla (3,8 Prozent), Nvidia (3,4 Prozent), Ford (3,3 Prozent), Maruti Suzuki India (2,9 Prozent), Toyota (2,6 Prozent)

Top 3 Sektoren: Nicht-Basiskonsumgüter (67 Prozent), Technologie (19,3 Prozent), Industrie (11,1 Prozent)

Anteil Länder: USA (31,1 Prozent), Japan (17,3 Prozent), Deutschland (10,7 Prozent)


1. Lyxor MSCI Future Mobility ESG Filtered (DR) UCITS ETF

Auflagejahr: 2020

Kursentwicklung 1 Jahr: +13,6 Prozent

Handelswährung: US-Dollar

Replikationsmethode: physisch

Fondsvolumen in Euro : 360 Millionen

Ausschüttung: thesaurierend

Größte Positionen: Allkem (5,4 Prozent), Nvidia (3,7 Prozent), AMD (3,5 Prozent), Vontier (2,8 Prozent), Tesla (2,7 Prozent)

Top 3 Sektoren: Nicht-Basiskonsumgüter (34,2 Prozent), Technologie (26,2 Prozent), Industrie (15,7 Prozent)

Anteil Länder: USA (42,6 Prozent), Japan (14,7 Prozent), China (13,9 Prozent)


OG

Lesen Sie auch: Überall Krise: Autozulieferer müssen dringend handeln

07.04.2022 | 12:23

Artikel teilen:

×