boerse am sonntag - headline

HSBC GLOBAL ASSET MANAGEMENT: Kommt die Jahresendrallye?


Der Vermögensverwalter HSBC Global Asset Management (Deutschland) blickt in einem Marktkommentar auf die aktuelle konjunkturelle Entwicklung in der Welt. Dabei stellen die Experten je nach Region eine sehr unterschiedliche Situation fest.

„Einerseits findet sich eine auf breiter Basis expandierende USA, die im dritten Quartal mit einem Wachstum von 3,5 Prozent glänzte. Andererseits gibt es mit der Rezession kämpfende Emerging Markets wie Brasilien und Russland, vor allem aber eine schwächelnde Eurozone“, so Christian Heger, Chief Investment Officer (CIO) bei HSBC Global Asset Management (Deutschland). Allerdings sieht der Investmentstratege auch Lichtblicke in Europa. So führen seiner Auffassung nach die sinkenden Rohölpreise zu einem Kaufkraftgewinn bei europäischen Konsumenten.

Zudem hätte der Bankenstresstest keine zusätzlichen Risiken aufgedeckt. Für die Entwicklung der Börsen in den kommenden Wochen ist Heger verhalten optimistisch: „Die Chancen auf eine Jahresendrally stehen daher sowohl von der Zins- als auch von der Konjunkturseite nicht schlecht. Ein Wermutstropfen: An der größten Börse der Welt ist die Bewertung bereits sehr ambitioniert.“ Legt man das um Konjunkturschwankungen geglättete Shiller-KGV zugrunde, liegt der US-amerikanische Markt nach Einschätzung des CIO mit einem Wert von 26 etwa 20 Prozent über seinem langjährigen Durchschnitt.

18.11.2014 | 18:00

Artikel teilen: