boerse am sonntag - headline

Schroders launcht BSP Credit Strategy


Die britische Investmentgesellschaft Schroders hat den Schroder GAIA BSP Credit (ISIN LU1233779823) auf seiner GAIA-Plattform (GAIA – Global Alternative Investor Access) für alternative UCITS-konforme Investments an den Markt gebracht.
 
Das Fondskonzept basiert auf einer fundamentalen Long-Short-Anleihestrategie nach dem Bottom-Up-Prinzip. Die Fondsmanager legen vor allem globale Hochzins-Unternehmensanleihen mit US-Fokus ins Portfolio. Ziel ist eine attraktive, risikobereinigte Rendite sowohl in steigenden als auch fallenden Märkten. Jährlich sollen mindestens fünf bis sieben Prozent absolute Rendite an die Anleger gehen. Der Fonds enthält weder Positionen mit direktem Bezug zu aktuellen Markttrends noch korreliert er mit Indizes. Die Positionierung ist so aufgestellt, dass das Portfolio maximal gegen Verluste geschützt ist und sich in Phasen von Ausverkäufen besser entwickelt als der Markt.

Das Fondsmanagement setzt auch im Schroder GAIA BSP Credit Fonds den bewährten Research-Prozess fort, der bereits in den bestehenden Strategien eingesetzt wird. Sie identifizieren fehlbewertete Anleihen sowohl auf der Long- als auch auf der Short-Seite und nutzen die Preisdifferenz. Seit Einführung der Long-Short-Anleihestrategie im Februar 2011 hat das Team eine jährliche Rendite von 5,9 Prozent nach Abzug der Gebühren erzielt, mit der Hälfte der Volatilität eines Long-Only-Index. Die gesamte BSP Anleihe-Plattform managt derzeit über zehn Milliarden US-Dollar für seine Kunden.

23.06.2015 | 08:04

Artikel teilen: