boerse am sonntag - headline

Wattner -Gruppe: Solarfonds schließt vorzeitig


Der Solar-Kurzläuferfonds Wattner SunAsset 1 der Wattner-Gruppe aus Köln ist deutlich schneller ausplatziert als geplant. Die Zeichnungsfrist für den Fonds, die im Februar 2008 begonnen hatte, sollte den Planungen nach noch bis Ende dieses Jahres andauern. Doch der Fonds mit einem Platzierungsvolumen von 5 Mio. Euro konnte bereits geschlossen werden. Bei 330 Anlegern beträgt die durchschnittliche Einlage je Investor rund 15.000 Euro und liegt damit bei dem Dreifachen der Mindestzeichnungssumme von 5.000 Euro.

Das Konzept des SunAsset 1 beruht auf einer laufenden Investition des Kapitals. So wurden seit 2008 bereits zwei Standorte in Betrieb genommen. Zudem sind an den Standorten Hoyerswerder und Wittmund derzeit 76 weitere Solaranlagen in der Entstehung, so dass der Fonds bis dato in insgesamt rund 100 Einzelanlagen investiert hat. Nach Inbetriebnahme verkauft Wattner die Solarkraftwerke an Investoren, von denen umfangreiche Bestellungen vorliegen. Die Anleger von Wattner profitieren mit dem SunAsset 1 bis zum Verkauf der Solaranlagen aus der Einspeisevergütung für den Solarstrom und beim Verkauf am Erlös für die jeweilige Anlage. „Unsere Ausschüttungen im SunAsset 1 werden entsprechend unserer Prognosen in Höhe von 17% erfolgen“, sagt Ulrich Uhlenhut, Vorstand der Wattner AG.

29.10.2009 | 00:00

Artikel teilen: