boerse am sonntag - headline

Hamburger Stelldichein der Wirtschaft für einen neuen Aufschwung



Jobsalle Jobs

Prominent besetztes Forum ruft zu „Neu Denken“ auf / Sigmar Gabriel, Astrid Hamker, Werner Baumann, Ericht Sixt, Günther Oettinger und Wolfgang Kubicki kommen / Wichtigster Wirtschaftsgipfel Hamburgs im Jahr 2020
 
Es ist der Startschuss für einen neuen Aufschwung. Mit einem prominent besetzten Wirtschaftsgipfel rufen Unternehmer und Politiker in Hamburg zu neuem Denken und Zuversicht auf. Moderiert wird das Forum von Sabine Christiansen. Es findet vom 1. bis 3. Oktober im Hotel „The Fontenay“ an der Außenalster statt. Die WEIMER MEDIA GROUP begleitet die Veranstaltung als Medienpartner.


Zahlreiche Wirtschaftsführer, Politiker und Journalisten haben ihre Teilnahme an den beiden Konferenztagen zugesagt. Unter den Rednern finden sich beispielsweise der ehemalige deutsche Außenminister Sigmar Gabriel (SPD), der stellvertretende Bundesvorsitzende der FDP Wolfgang Kubicki, die Präsidentin des Wirtschaftsrats der CDU Astrid Hamker, der Vorstandsvorsitzende des Bayer-Konzerns Werner Baumann, die Vorsitzende der Geschäftsführung von TUI Cruises Wybcke Meier, Erich Sixt, Vorstandsvorsitzender von Sixt, die Unternehmer Klaus-Michael Kühne und Hans-Rudolf Wöhrl, der Vorstandsvorsitzende von Engel & Völkers Sven Odia, der Verleger Wolfram Weimer sowie der ehemalige EU-Kommissar und Ex-Ministerpräsident von Baden-Württemberg Günther Oettinger (CDU).
 
Ziel der Veranstaltung ist, aufzurütteln, Fehlentwicklungen aufzuzeigen und neue Perspektiven zu eröffnen: Wie kann Europa gestärkt aus der Krise hervorkommen? Was kommt jetzt auf den deutschen Mittelstand zu? Ist „Wirtschaften wie Familienunternehmen“ eine erfolgreiche Blaupause für die Zeit während und nach Corona? Wo liegen neue Potentiale für Unternehmer? „Lasse niemals die Chancen einer Krise ungenutzt“, sagt Organisationsleiter und Mit-Initiator Willi Plattes und verspricht: „Unter diesem Motto werden unsere Referenten Lösungsansätze diskutieren, Strategien und Instrumente vermitteln.“
 
Die Initiatoren FGS (Flick Gocke Schaumburg), LeitnerLeitner und European Accounting hatten den Wirtschaftsgipfel eigentlich auf Mallorca geplant. Aufgrund der dort weiterhin angespannten Corona-Lage ist der Kongress nach Hamburg verlegt worden, wie Plattes von der international tätigen Steuer- und Rechtsberatungsgesellschaft auf Mallorca mitteilte.
 
Das Wirtschaftsforum wird hybrid veranstaltet. Der komplette Kongress kann im Livestream mit optimaler Tonqualität verfolgt werden. International zugeschaltete Teilnehmer haben die Möglichkeit, über die von der Firma i:Tecs zur Verfügung gestellte Technik Fragen zu stellen und an der Diskussion teilzunehmen. Als Partner des Wirtschaftsforums engagieren sich wichtige Unternehmen wie Datev, Flossbach von Storch, MD Medicus, Christ&Company und The Fontenay.

Weitere Informationen und Anmeldungen unter www.seminare.europeanaccounting.net

25.09.2020 | 16:14

Artikel teilen:

-->