boerse am sonntag - headline

Fürstliche Unterhaltung beim 35. Internationalen Zirkusfestival von Monte Carlo 2011


Im Jahr 1974 wurde das Festival von Rainier III. von Monaco ins Leben gerufen und hat sich zu einer festen Instanz in der Welt des Varietés entwickelt. Es gilt als Weltmeisterschaft der Artisten und Statisten. 2011 findet bereits das 35. Internationale Zirkusfestival in Monte Carlo statt. Vom 20. bis 30. Januar kämpfen die besten Artisten aus aller Welt um die wohl begehrteste Auszeichnung in der Zirkuswelt, um den „Goldenen Clown”.

Seit dem Tod von Fürst Rainier ist es seiner Tochter Stephanie jedes Jahr eine Ehre, das Festival zu eröffnen. Eine fachkundige Jury bewertet dann die Auftritte von Artisten, Clowns und Akrobaten in verschiedenen Kategorien. Hier spielen Punkte wie Präsentation, Schwierigkeitsgrad und Originalität eine entscheidende Rolle bei der Punktevergabe, aus der dann letztlich die Preisträger hervorgehen.

Auch in diesem Jahr werden viele Artisten von Weltrang im Fürstentum erwartet – und mit ihnen ein hoher Besucherandrang an der Côte d’Azur. Ob Löwenbändiger, Pferdedompteur, Zirkusdirektor oder Clown, Tänzer, Musiker, Zauberer oder Hochseilartist, das 35. Internationale Zirkusfestival von Monte Carlo 2011 wird in sämtlichen Kategorien erneut hohe Maßstäbe setzen und die Crème de la Crème der Zirkuskunst wird die Besucher mit ihrer Show verzaubern.

Weitere Infos unter:

www.montecarlofestivals.com

21.01.2011 | 00:00

Artikel teilen: