boerse am sonntag - headline

jazzahead! 2012


Die besondere Kombination aus Messe, Showcase-Festival, Konferenz und Publikumsprogramm begeisterte im letzten Jahr im Congress Center Bremen 357 Aussteller aus 27 Ländern und 6.000 Besucher, davon ca. 2.000 Fachbesucher, die in vier Tagen über 60 Konzerte und Showcases genossen.

Die Fachmesse in Bremen will im April ein Zeichen setzen. Im siebten Jahr ihres Bestehens ersetzt sie ihr „German Jazz Meeting“ durch die „German Jazz Expo“ und betont damit ihr Anliegen, Jazz aus Deutschland zu exportieren. Aus aller Welt lässt man hierzu mehr als 70 Konzertveranstalter, Kulturmanager und Journalisten einfliegen, die deutschen Musikern den Weg in ihre jeweiligen Länder ebnen sollen – nachdem sie sich von der Qualität des hiesigen Jazz überzeugen konnten.

Den Auftakt zum prall gefüllten Live-Programm der jazzahead! 2012 macht am Donnerstag, den 19. April, die Spanish Night mit fünf Acts, die die Jazz-Bandbreite des Partnerlandes Spanien zeigen.

Weiter geht es am Freitag, den 20. April, mit zehn deutschen Jazzformationen im Rahmen der erstmalig und zukünftig jährlich stattfindenden German Jazz Expo, welche 2012 von der Initiative Musik gGmbH gefördert wird.

Ebenfalls am 20. April findet die Overseas Night statt. Vertreten sind fünf Bands aus Übersee, wobei sich bei der Auswahl ein Schwerpunkt aus den USA, dem Ursprungsland des Jazz, herausbilden konnte.

Den Abschluss der spannenden Showcaseprogramme bildet das European Jazz Meeting am Samstag, den 21. April. Mit gleich 16 europäischen Bands, bleibt dies eines der zentralen Programmpunkte der jazzahead!.

Weitere Infos unter:

www.jazzahead.de

13.04.2012 | 00:00

Artikel teilen: