boerse am sonntag - headline

Octave V80 - ein Röhren-Vollverstärker setzt neue Maßstäbe


Grundton, Feinzeichnung, Räumlichkeit, Schnelligkeit – der V80 meistert alle Herausforderungen mit Bravour, vereint er doch 30 Jahre Erfahrung im Verstärkerbau in sich.

Auf den ersten Blick ähnelt der V80 seinem bewährten Vorgänger V70. Doch schon auf den zweiten Blick wird klar: Hier wurde gehörig verfeinert – sowohl in Aussehen als auch in der Leistung! So wurde beispielsweise an der Optik gefeilt, indem der V80 eine dickere, mit eingefrästen Stufen versehene und Glasperlen-gestrahlte Frontplatte erhalten hat. Ferner deuten zwei zusätzliche Knöpfe auf neue, luxuriöse Funktionen hin: Der Schalter „Source/Tape/Front“ bringt nicht nur einen Recorder ins Spiel, er aktiviert auch einen Extra-Eingang mit fester Verstärkung, der die Front-Rechts/Links- Signale einer Surround-Vorstufe annehmen kann.

So richtig punkten kann die neue Variante aber insbesondere beim Hörgenuss: Kristallklar spannt der V80 völlig unbeirrt absolut weite, lichte Räume aus. Edel-rein im Stimmenklang, sonor und luftig beim Geigenspiel der Stradivari, perlend in der Wiedergabe der Klänge eines Steinway-Flügels. Das Technik-Highlight V80, das die perfekte Symbiose aus Klangsouveränität, Allround- Einsatzfähigkeit und Sicherheit darstellt, ist in der Grundausstattung für 6.800 Euro erhältlich.

WEITERE INFORMATIONEN

www.octave.de

04.11.2009 | 00:00

Artikel teilen: