Beitrag teilen

Link in die Zwischenablage kopieren

Link kopieren
Suchfunktion schließen
Märkte >

Europa: Finanzkrise stürzt Börsen ins Chaos

Die europ äischen Aktienmärkte gingen auch am Freitag mit dramatischen Abschlägen aus dem Handel. Der EURO STOXX 50 brach um rund 7,9% auf 2.421,9 Punkte ein und schloss auf dem tiefsten Stand seit Oktober 2003. Auf Wochenbasis bedeutete dies ein Minus von über 22%. Der französische Leitindex CAC 40 sackte ebenfalls um mehr als 7,7% ab, wurde jedoch noch durch den Londoner FTSE 100 getoppt, der allein am Freitag um mehr als 8,8% abrutschte. Der weitere Kursrückgang wurde vor allem von Befürchtungen getragen, dass die Rettungspakete der Regierungen für die Finanzbranche nicht ausreichen könnten, um eine weltweite Rezession zu vermeiden. Für Sonntag haben die Staats- und Regierungschefs der Eurogruppe ein Krisentreffen in Paris anberaumt, um einen gemeinsamen Aktionsplan zu erarbeiten.

BÖRSE am Sonntag

Die europ äischen Aktienmärkte gingen auch am Freitag mit dramatischen Abschlägen aus dem Handel. Der EURO STOXX 50 brach um rund 7,9% auf 2.421,9 Punkte ein und schloss auf dem tiefsten Stand seit Oktober 2003. Auf Wochenbasis bedeutete dies ein Minus von über 22%. Der französische Leitindex CAC 40 sackte ebenfalls um mehr als 7,7% ab, wurde jedoch noch durch den Londoner FTSE 100 getoppt, der allein am Freitag um mehr als 8,8% abrutschte. Der weitere Kursrückgang wurde vor allem von Befürchtungen getragen, dass die Rettungspakete der Regierungen für die Finanzbranche nicht ausreichen könnten, um eine weltweite Rezession zu vermeiden. Für Sonntag haben die Staats- und Regierungschefs der Eurogruppe ein Krisentreffen in Paris anberaumt, um einen gemeinsamen Aktionsplan zu erarbeiten.