Beitrag teilen

Link in die Zwischenablage kopieren

Link kopieren
Suchfunktion schließen
Unternehmens-News >

Drägerwerk - Zahlen im Rahmen der reduzierten Prognose

Drägerwerk hat seine Zahlen für das Geschäftsjahr 2008 vorgelegt. Danach stieg der Umsatz des Spezialisten für Sicherheits- und Medizintechnik von 1,8 Mrd. Euro im Vorjahreszeitraum auf jetzt 1,9 Mrd. Euro. Das entspricht einem Umsatzanstieg von gut 6%. Der EBITA-Gewinn, also der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen, sank allerdings von 152 auf 130 Mio. Euro.

BÖRSE am Sonntag

Drägerwerk hat seine Zahlen für das Geschäftsjahr 2008 vorgelegt. Danach stieg der Umsatz des Spezialisten für Sicherheits- und Medizintechnik von 1,8 Mrd. Euro im Vorjahreszeitraum auf jetzt 1,9 Mrd. Euro. Das entspricht einem Umsatzanstieg von gut 6%. Der EBITA-Gewinn, also der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen, sank allerdings von 152 auf 130 Mio. Euro.

Der Nettogewinn ging von 61 Mio. Euro im Jahr 2007 auf 47 Mio. Euro zurück. Diese Zahlen liegen im Rahmen der revidierten Prognose, die das Management am 12. Dezember 2008 ausgab. Die Dividende soll bei 0,35 Euro pro Aktie liegen. Im Jahr 2007 lag die Gewinnausschüttung noch bei 0,55 Euro pro Aktie. Für das angebrochene Geschäftsjahr 2009 rechnet das Management mit einem Umsatzrückgang von 5%. Allerdings geht Drägerwerk davon aus, dass man selbst bei einem Umsatzrückgang von 15% ein positives EBIT erwirtschaften wird.