Beitrag teilen

Link in die Zwischenablage kopieren

Link kopieren
Suchfunktion schließen
Unternehmens-News >

PALFINGER AG mit hervorragendem Ergebnis im 1. Quartal

(Foto: Palfinger)

Die PALFINGER AG verzeichnete im 1. Quartal 2024 einen Umsatz von EUR 578,5 Mio., ein operatives Ergebnis (EBIT) von EUR 54,7 Mio. sowie ein Konzernergebnis von EUR 32,5 Mio.

Damit erreicht PALFINGER sein stärkstes EBIT und Konzernergebnis in einem ersten Quartal. Dem stehen ein höchst herausforderndes Wirtschaftsumfeld, geopolitische Unsicherheiten und dadurch geschwächte Kernmärkte in Europa gegenüber.

Geringere Auftragseingänge in Europa, aber positive Entwicklungen in Nordamerika (NAM) und Asien (APAC)

PALFINGERs größte Wachstumsregion NAM verzeichnete im 1. Quartal 2024 weitere Ergebnissteigerungen und einen erhöhten Produktionsoutput bei Servicekranen und Hubarbeitsbühnen. APAC verzeichnete eine starke Nachfrage nach Ladekranen in Indien. In China ist nach wie vor kein positiver Trend erkennbar.

In der Region EMEA sorgten makroökonomische und geopolitische Verwerfungen weiterhin für niedrige Auftragseingänge, insbesondere in den europäischen Kernmärkten Deutschland, Frankreich und Skandinavien. Das südliche Europa, vor allem Spanien und Portugal, entwickelt sich weiterhin sehr positiv. Verantwortlich dafür sind der starke Tourismus und Infrastrukturprojekte.

„Bei PALFINGER begegnen wir Herausforderungen vorausschauend, flexibel und rasch. Dank unseres breiten Produktportfolios und gezielten Maßnahmen in Wachstumsregionen wie Nordamerika, aber auch im Bereich Marine, schaffen wir auch in schwierigen Zeiten Resilienz“, sagt Andreas Klauser, CEO der PALFINGER AG.

Starke Entwicklung im Marine-Bereich

Aufträge von Offshore-Windparkprojekten unter anderem in Japan und Taiwan sowie Zuwächse im Service von Kreuzfahrtschiffen und bei Offshore- und Marine-Kranen führten im Bereich Marine zu einem Umsatzwachstum von rund 30 Prozent und einer deutlichen Profitabilitätssteigerung. Auch der Auftragseingang befindet sich nach wie vor auf sehr hohem Niveau.

Erfolgreich platziertes Schuldscheindarlehen unterstreicht Fokus auf Nachhaltigkeit

PALFINGER platzierte im 1. Quartal 2024 ein deutlich überzeichnetes ESG-linked Schuldscheindarlehen in der Höhe von EUR 160 Mio. zu attraktiven Konditionen. Diese sind an zwei Nachhaltigkeits-KPIs gebunden: die produktbezogenen CO2 Emissionen und die Unfallrate. Mit dem Schuldscheindarlehen werden abreifende Darlehen refinanziert und geplante Investitionen realisiert.

Ausblick

Im aktuell schwierigen und geopolitisch unsicheren Umfeld erwartet PALFINGER profitables Wachstum in NAM, APAC und im Bereich Marine. Aufgrund des anhaltend geringen Auftragseingangs in der Region EMEA wurde die Produktion abgesenkt. Für das Gesamtjahr werden ein leichter Umsatzrückgang im Vergleich zu 2023 (Umsatz EUR 2.446 Mio.) und ein EBIT von rund 20 Prozent unter jenem des Rekordjahres 2023 (EBIT EUR 210,2 Mio.) erwartet. Die Finanzziele für 2027 – EUR 3,0 Mrd. Umsatzmarke, 10 Prozent EBIT-Marge und 12 Prozent ROCE – bleiben aufrecht.