boerse am sonntag - headline

Top


Volkswagen: Umsatz- und Gewinnsprung

Volkswagen (WKN: 766403) steigerte den Überschuss im dritten Quartal dank der Neubewertung von Optionen im Zusammenhang mit der Porsche-Übernahme von 7,15 auf 11,33 Mrd. Euro. Der Vorsteuergewinn legte von 8,40 auf 12,90 Mrd. Euro zu. Dagegen sank der im operativen Geschäft erzielte Gewinn von 2,89 auf 2,34 Mrd. Euro. Der Umsatz zog von 38,51 auf 48,85 Mrd. Euro an, der Absatz von 2,07 auf 2,33 Mio. Fahrzeuge. 2012 soll der Umsatz das Vorjahresniveau übertreffen, der operative Gewinn dieses erreichen.

Xing: Übernahmeangebot von Burda

Burda Digital, Tochter des Medienkonzerns Burda, hat weitere 519.236 Aktien des im TecDAX notierten Karriere-Netzwerkes Xing (WKN: XNG888) erworben. Damit erhöht sich die Beteiligung von 29,43% auf 38,89%. Insgesamt hält Burda 2,13 Mio. Aktien. Die Bayern waren im November 2009 bei Xing eingestiegen. Im Rahmen eines Pflichtangebotes werden den übrigen Aktionären 44 Euro je Aktie offeriert. Xing hatte vor Bekanntgabe des Übernahmeangebotes mit 37,32 Euro geschlossen.

facebook: Erwartungen übertroffen

facebook (WKN: A1JWVX) verlor im dritten Quartal 59 Mio. US-Dollar beziehungsweise 0,02 US-Dollar je Aktie. In der entsprechenden Vorjahresperiode hatte das soziale Netzwerk 227 Mio. US-Dollar beziehungsweise 0,10 US-Dollar je Aktie verdient. Vor Sonderposten stagnierte der Gewinn bei 0,12 US-Dollar je Aktie. Der Umsatz zog von 954 Mio. auf 1,26 Mrd. US-Dollar an. Analysten hatten 1,23 Mrd. US-Dollar Umsatz und vor Sonderposten 0,11 US-Dollar Gewinn je Aktie erwartet.

Flop
 
Daimler: Weniger verdient

Im dritten Quartal sank der Gewinn von  Daimler (WKN: 710000) von 1,36 auf 1,20 Mrd. Euro. Der Vorsteuergewinn schrumpfte von 1,98 auf 1,64 Mrd. Euro, der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 1,97 auf 1,92 Mrd. Euro. Von 26,41 auf 28,57 Mrd. Euro stieg der Umsatz. Gleichzeitig erhöhten sich die Herstellungskosten von 20,26 auf 22,25 Mrd. Euro, die Vertriebskosten von 2,30 auf 2,60 Mrd. Euro. Angesichts der weltweiten Konjunktureintrübung werde das EBIT im Gesamtjahr statt 8,76 nur noch 8 Mrd. Euro erreichen, warnte Daimler.

DuPont: Quartalsüberschuss implodiert

In den vergangenen drei Monaten implodierte der Gewinn des US-Chemiekonzerns DuPont (WKN: 852046) von 460 auf 13 Mio. US-Dollar. Der Gewinn je Aktie brach von 0,48 auf 0,01 US-Dollar ein. Vor Sonderposten sank der Gewinn je Aktie wie erwartet von 0,69 auf 0,44 US-Dollar. Der Umsatz schrumpfte von 8,30 auf 7,34 Mrd. US-Dollar. Prognose: 8,1 Mrd. US-Dollar. Für 2012 stellt DuPont einen Gewinnrückgang von 3,55 auf 3,25 bis 3,30 US-Dollar je Aktie vor Sonderposten in Aussicht. Zuvor sollten 4,20 bis 4,40 US-Dollar je Aktie verdient werden.

Caterpillar: Prognose für 2012 gesenkt

Der US-Baumaschinenhersteller Caterpillar (WKN: 850598) steigerte den Gewinn im dritten Quartal von 1,15 auf 1,70 Mrd. US-Dollar. Je Aktie legte der Gewinn von 1,71 auf 2,54 US-Dollar zu. Von 15,72 auf 16,44 Mrd. US-Dollar kletterte der Umsatz. Experten hatten mit 16,6 Mrd. US-Dollar Umsatz sowie 2,21 US-Dollar Gewinn je Aktie gerechnet. 2012 sollen angesichts der weltweiten Konjunkturabkühlung 66 Mrd. US-Dollar umgesetzt sowie 9,00 bis 9,25 US-Dollar je Aktie verdient werden. Zuvor waren 68 bis 70 Mrd. US-Dollar Umsatz und 9,60 US-Dollar Gewinn je Aktie in Aussicht gestellt worden.

26.10.2012 | 00:00

Artikel teilen: