boerse am sonntag - headline

Top


BMW: Umsatz und Gewinn erhöht

BMW (WKN: 519000) will die Dividende für 2012 von 2,30 auf 2,50 Euro je (im DAX notierte) Stammaktie sowie von 2,32 auf 2,52 Euro je Vorzugsaktie anheben. Im vergangenen Jahr steigerten die Bayern den Gewinn von 4,91 auf 5,12 Mrd. Euro, den Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 8,02 auf 8,30 Mrd. Euro. Der Umsatz zog von 68,82 auf 76,85 Mrd. Euro an. Insgesamt wurden 1,845 Mio. (+10,6%) Fahrzeuge ausgeliefert. Eine Prognose für das laufende Jahr will der Konzern am kommenden Dienstag im Rahmen der Bilanzpressekonferenz abgeben.

HeidelbergCement: Dividende steigt

Im vierten Quartal sank der von HeidelbergCement (WKN: 604700) erzielte Gewinn von 130 auf 129 Mio. Euro. Der operative Gewinn legte, wie bereits Anfang Februar veröffentlicht, von 410 auf 455 Mio. Euro zu. Der Umsatz kletterte von 3,28 auf 3,49 Mrd. Euro. 2012 stieg der Jahresüberschuss von 534 auf 545 Mio. Euro, der operative Gewinn von 1,47 auf 1,61 Mrd. Euro. Der Umsatz zog von 12,90 auf 14,02 Mrd. Euro an. An seine Aktionäre will der Baustoffproduzent eine von 0,35 auf 0,47 Euro je Aktie erhöhte Dividende ausschütten. 2013 sollen Umsatz und operativer Gewinn weiter zulegen.

E.ON: Milliarden verdient

E.ON (WKN: ENAG99) verdiente im vergangenen Jahr 2,64 Mrd. Euro. 2011 hatte der Energieversorger im Zuge der politisch verordneten Energiewende 1,86 Mrd. Euro verloren. Der um Sonderposten bereinigte Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) legte von 5,44 auf 7,03 Mrd. Euro zu. Der Umsatz zog von 112,95 auf 132,09 Mrd. Euro an. Der bereinigte Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg, wie bereits Ende Januar berichtet, von 9,29 auf 10,79 Mrd. Euro. Die Dividende wird von 1,00 auf 1,10 Euro je Aktie angehoben.

Flop

Münchener Rück: Gedämpfter Ausblick

Im laufenden Jahr rechnet die Münchener Rück (WKN: 843002) mit einem Gewinnrückgang von 3,21 auf rund 3 Mrd. Euro. 2012 hatte der Rückversicherer den Überschuss, wie bereits Anfang Februar mitgeteilt, aufgrund einer geringeren Zahl von Großschäden von 0,71 auf 3,21 Mrd. Euro vervielfacht. Die Bayern bestätigten zudem ihre vor einem Monat veröffentlichten vorläufigen Zahlen. Stimmt die Hauptversammlung im April zu, steigt die Dividende von 6,25 auf 7,00 Euro je Aktie.

SolarWorld: Bilanzvorlage verschoben

Index-Absteiger SolarWorld (WKN: 510840) verschiebt die für den 21. März geplante Vorlage der 2012er-Bilanz auf unbestimmte Zeit. Hintergrund sind nach eigenen Angaben die laufenden Restrukturierungsverhandlungen mit Gläubigern. Sobald diese abgeschlossen seien, sollen die Zahlen des vergangenen Jahres veröffentlicht werden. Zur Erinnerung: Ab kommendem Montag ist das einstige Vorzeigeunternehmen nicht mehr im TecDAX vertreten. Der freie Index-Platz ging an Telefónica Deutschland (WKN: A1J5RX).

Cancom: Warnung vor Gewinnrückgang

Cancom (WKN: 541910) rechnet im laufenden ersten Quartal mit einem Rückgang von Umsatz und Gewinn. Gründe seien das schwächere konjunkturelle Umfeld sowie Vorlaufkosten für Cloud-Projekte. Im ersten Quartal 2012 hatte der im TecDAX notierte IT-Dienstleister 2,1 Mio. Euro verdient und 141,1 Mio. Euro umgesetzt. Für das vergangene Jahr will Cancom die Dividende von 0,30 auf 0,35 Euro erhöhen. 2012 stieg der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 18,5 auf 20,7 Mio. Euro, der Umsatz von 544,4 auf 558,1 Mio. Euro.

15.03.2013 | 00:00

Artikel teilen: