boerse am sonntag - headline

Tops & Flops

u.a.: RWE

Ein Offshore-Windpark in der östlichen Nordsee.


Tops

RWE: Neues Verlaufshoch
Die Aktie des Versorgers RWE (WKN: 703712) war in der vergangenen Woche bester DAX-Wert. Positive Analystenkommentare zu den Geschäftsperspektiven deutscher Versorger waren wohl eine treibende Kraft. Mit dem jüngsten dynamischen Anstieg kletterte der Kurs über das bisherige 2014er-Hoch, das im Februar markiert wurde. Mit diesem neuen Verlaufshoch lieferte er ein kleines charttechnisches Long-Signal und setzte die Aufwärtstendenz fort, die seit dem Zwischentief von August letzten Jahres auszumachen ist.

Tesla Motors: Pressebericht elektrisiert
NASDAQ-100-Wert Tesla Motors (WKN: A1CX3T) legte in der vergangenen Woche dynamisch zu. Die Aktie setzte damit ihre seit Anfang Mai auszumachende Aufwärtsbewegung fort. Ein Pressebericht elektrisierte und beflügelte. Laut Financial Times sollen BMW (WKN: 519000) und Nissan (WKN: 853686) daran interessiert sein, mit dem Hersteller von Elektroautos einen weltweiten Standard für die Aufladung von elektrisch betriebenen Fahrzeugen zu entwickeln. Die drei Firmen sollen sich in ernsthaften Gesprächen befinden.

DMG Mori Seiki: Neues Allzeithoch
Nachrichten vom MDAX-Wert (WKN: 587800) gab es nicht, die den jüngsten kräftigen Kursanstieg erklären. Die Aktie von DMG Mori Seiki (ehemals Gildemeister) kletterte bei anziehenden Handelsvolumen sogar über das bisherige Allzeithoch von 26,08 Euro, das von Januar dieses Jahres datiert. Ein nachhaltiger Ausbruch könnte für eine fortgesetzte Aufwärtsbewegung sprechen. Jüngst eine treibende Kraft könnte, in Erwartung weiterer Bestellungen, die Messe CIMES in China gewesen sein, auf der sich auch DMG Mori Seiki präsentierte.

Flops

Vertex Pharmaceuticals: Analyst zweifelt
Der US-Biotechkonzern entwickelt Medizin und konzentriert sich dabei vor allem auf Infektionskrankheiten und die Stoffwechselerkrankung Mukoviszidose. In der vergangenen Woche stand die Aktie des NASDAQ-100-Wertes (WKN: 882807) kräftig unter Druck. Es gab eine Analysteneinschätzung, die auf Gesprächen mit Forschern und Medizinern beruht, wonach die klinische Studie 3 mit dem Wirkstoffkandidaten VX 809 zur Behandlung von Mukoviszidose ein großes Risiko in sich birgt, nicht die erhofften Erfolge zu erzielen.

ConAgra Foods: Verfehlt Ziele
Der US-Nahrungsmittelhersteller legt nächsten Donnerstag die Ergebnisse für das Schlussquartal und das Gesamtjahr 2013/14 (bis Ende Mai) vor. In der vergangenen Woche gab es mit ersten Eckdaten schon mal eine Kostprobe. Sie schmeckte den Anlegern jedoch nicht. Der Kurs des S&P-500-Wertes gab kräftig nach. ConAgra Foods (WKN: 861259) sprach von schleppenden Geschäften im vierten Quartal und musste zudem Wertberichtigungen vornehmen, weshalb das Ergebnis je Aktie (EPS) unter den eigenen Planungen liegen wird.

DreamWorks Animation: Drachenfilm enttäuscht zum Start

Das US-Animationsstudio DreamWorks Animation (WKN: A0B8TN) produziert vor allem Computeranimationsfilme. Am 13. Juni startete der Teil 2 des Films „Drachenzähmen leicht gemacht“ in den Kinos. Er spielte zum Start nicht so viel ein, wie am Markt erhofft. Nach den zuletzt enttäuschenden Streifen „Turbo“ und „Die Abenteuer von Mr. Peabody & Sherman“ hofft das Unternehmen auf einen Hit um wieder in die Erfolgsspur zu kommen. Dazu müsste der 145 Mio. US-Dollar teure Film, weltweit etwa 700 Mio. US-Dollar brutto erzielen.

26.06.2014 | 16:18

Artikel teilen: