boerse am sonntag - headline

X-Trade Brokers: Schnelligkeit zählt



1822direkt Depot

Jobsalle Jobs

Online-Broking ist in den vergangenen Jahren zunehmend professioneller geworden. Dank immer schnellerer Internetverbindungen stehen Privatanlegern mittlerweile Handelsmöglichkeiten zur Verfügung, die früher den Händlern der Großbanken vorbehalten waren. Damit wachsen auch die Anforderungen an die Anbieter. X-Trade Brokers hat sich zum Ziel gesetzt, seinen Kunden die besten und modernsten Handelsplattformen zur Verfügung zu stellen. Der Kundenkreis, an den sich XTB richtet, sind Trader, die an kurzfristigen Marktentwicklungen partizipieren wollen. Daher kommt bei dem Online-Broker alles auf Schnelligkeit an. Um dieses Ziel zu erreichen, werden mehrere Handelsplattformen angeboten, die ein effizientes und einfaches Handeln ermöglichen. Eine der Plattformen ist die eigens entwickelte xStation, die Online-Handel direkt über den Web-Browser, also ohne vorherige Installation eines Programms erlaubt. Käufe und Verkäufe können bei entsprechenden Signalen aus dem Chart heraus getätigt und die passenden Instrumente für einen Trade in kürzester Zeit mit der zugehörigen Suchfunktion gefunden werden. Die umständliche Suche nach adäquaten Möglichkeiten zur Umsetzung einer Handelsidee entfällt damit. Hinzu kommen Tools wie eine umfangreiche Marktübersicht und die rasche Ausführung von Transaktionen mit nur einem Klick.

Der Kunde ist auch längst nicht mehr gezwungen, ständig vor dem Bildschirm auszuharren. So erlaubt die Handelsplattform MetaTrader den Einsatz automatischer Handelssysteme. Dabei wickeln Computerprogramme die Kauf- und Verkaufsbefehle auf elektronischem Weg direkt ab – also ohne aktiven Eingriff des Marktteilnehmers. Dadurch wird ein 24-Stunden-Handel auf allen Märkten möglich. Der Anleger muss nur noch die grundlegende Handelsstrategie und die Höhe seines Kapitaleinsatzes festlegen.

Für den Handel mit Optionen bietet XTB ebenfalls eine eigene Software an. Sie erlaubt es, auf bestehende Strategien für den Optionshandel zurück zu greifen oder sich eine eigene zu konzipieren. Stolz verweist der Broker darauf, das erste Haus zu sein, das auch privaten Tradern den Zugang zum automatisierten Derivate-Handel bietet. Bei derartigen Möglichkeiten versteht es sich von selbst, dass die Trader nicht mehr örtlich festgelegt sind. Dank der Software xMobile oder xTab kann jederzeit und überall mit Hilfe von portablen Kommunikationsgeräten gehandelt werden.

Interessant ist die Unternehmensgeschichte von XTB. Die Wurzeln des Hauses liegen in Polen, wo sich bis heute die Zentrale mit Sitz in Warschau befindet. Hier wurde XTB 2002 gegründet. Schon zu Beginn machte das Unternehmen durch Innovationen auf sich aufmerksam und bot als erster Broker auf dem polnischen Markt Hebelprodukte für den Devisenhandel an. 2007 wurde die erste ausländische Dependance in Tschechien gegründet, der rasch weitere folgten. Mittlerweile bestehen Niederlassungen in zehn europäischen Ländern, darunter auch Deutschland, Frankreich, Spanien und Italien. Auch wenn sich auf dem deutschen Markt bereits zahlreiche Anbieter tummeln, konnte XTB hier punkten und mit seinem Konzept überzeugen, wie das gute Abschneiden beim BÖRSE am Sonntag Leser-Award belegt.

28.03.2012 | 00:00

Artikel teilen: