boerse am sonntag - headline

Aktie der Woche

Netflix-Aktie mit Befreiungsschlag

Mit milliardenschweren Investitionen hat der amerikanische Streamingdienst im vergangenen Quartal mehr Kunden angelockt als von Experten erwartet. Und das Wachstum sei noch lange nicht vorbei. Was Anleger über Netflix wissen sollten und wie rosig die Zukunft des Unternehmens wirklich ist. [mehr]

Taumelt die Facebook-Aktie in die Krise?

Wegen einer Sicherheitslücke konnten Hacker auf rund 50 Millionen Nutzer-Konten zugreifen. Das könnte dem Konzern nicht nur 1,6 Milliarden Euro kosten, sondern auch das Vertrauen der Community. Doch noch größere Bauchschmerzen als der aufpoppende Datenskandal bereitet den Anlegern eine schwache Wachstumsprognose, die den Konzern vor dem dritten Quartalsbericht erheblich unter Druck setzt. [mehr]

Schleudergefahr für die Daimler-Aktie

Vorstandschef Zetsche zieht sich zurück. Die Absatzzahlen schwächeln, und die Dieselkrise belastet. Zusehends werden Schlüsselaktionäre unruhig, der Aktienkurs fällt. Ist das die Chance für einen Einstieg? [mehr]

Daimler: Källenius wird 2019 Vorstandsvorsitzender

Aufsichtsrat stellt frühzeitig die Weichen für Nachfolge / Dieter Zetsche für Wahl in den Aufsichtsrat im Jahre 2021 vorgeschlagen / Ola Källenius soll als Vorsitzender des Vorstands und Leiter des Geschäftsfelds Mercedes-Benz Cars für neue Amtszeit von fünf Jahren bestellt werden

[mehr]

Finger weg von der Tesla-Aktie!

Hohe Verluste, wirre Auftritte von Elon Musk, Produktionsprobleme beim Model 3, Führungskräfte auf der Flucht, immer mehr Klagen gegen das Unternehmen und jetzt die Staatsanwaltschaft im Nacken. Zu allem Überfluss attackiert nun auch noch die Konkurrenz mit neuen E-Autos. [mehr]

Bayer-Aktie wird zum Gift für's Depot

Die Bayer-Aktionäre dürften sich verwundert die Augen reiben. Bei einer Aktie, die einmal als Witwen- und Waisenpapier mit vergleichsweise stabiler Wertentwicklung gegolten hat, ist Feuer unterm Dach. Drohende hohe Geldstrafen im Zusammenhang mit Glyphosat sorgen für Panik unter den Anteilseignern. 76,03 Euro war der jüngste Tiefpunkt der Aktie. Das ist ein Verlust um rund 20 Prozent binnen weniger Tage. Was die Anleger jetzt erwarten könnte. [mehr]

Tesla: Tweets und Turbulenzen

Tesla-Chef Elon Musk kündigt überraschend an, sein Unternehmen zu einem Preis von 420 Dollar von der Börse zu nehmen – bei einem Aktienkurs von 370 Dollar. An den Märkten hat die Nachricht für mächtig Wirbel gesorgt, denn dieser Buyout wäre mit 72 Milliarden Dollar der Größte, den es je gegeben hat. Der Kurs explodierte, anstatt – wie zuvor erwartet – zu sinken. Was sollten Anleger jetzt tun? [mehr]

Einzelhandel: Die große Angst vor Alexa

Immer mehr Sprachassistenten finden ihren Weg in Häuser, Wohnungen und Gärten. Auf den Arbeitsplatz, in Autos und damit in unseren Alltag. Oder anders ausgedrückt: In unser aller Leben. Was bislang noch viel Spielerei ist, könnte schon bald die Innenstädte leer fegen und Konzerne wie Google oder Amazon noch mächtiger machen. Einzelhändler dagegen müssen sich fragen: Wie verkauft man Produkte ohne direkten Zugang zum Kunden? [mehr]

Facebook-Absturz: Alles halb so wild?

Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr stürzt die Facebook-Aktie heftig ab. Der Grund: Das soziale Netzwerk verliert an Beliebtheit. Allein der Datenskandal hat daran nicht Schuld, vielmehr das sich verändernde Nutzerverhalten der jungen Generation. Die meldet sich inzwischen lieber bei Instagram an. Die App jedoch gehört zu Facebook. Wo also liegt das Problem? Die Börsianer sagen, dass ihre Erwartungen enttäuscht sind. Zu deutsch: Facebook wächst, aber es geht den Zockern an den Märkten zu langsam. Sie hofften auf mehr. [mehr]

Drei neue Aktien-Stars aus der Welt es Internets

In keiner Branche ließen sich für Anleger in den letzten Jahren so hohe Renditen erzielen wie in der Welt des Internets. Auch und vor allem, weil Quasi-Monopole im World-Wide-Web eher Regel als Ausnahme sind. Die berühmten FAANG-Konzerne haben inzwischen einen Börsenwert von drei Billionen US-Dollar angehäuft. Vergleichsweise unbemerkt bringen sich jetzt drei mögliche Nachfolger in Stellung. Anleger sollten sie nicht aus dem Auge verlieren. [mehr]

Rekordstrafe: Google zahlt 4,3 Milliarden Euro an EU

Es ist die höchste Wettbewerbsstrafe, die die EU mit Blick auf ein einzelnes Unternehmen je verhängt hat: 4,3 Milliarden Euro! Der Vorwurf lautet auf Marktmissbrauch via Android. Schafft Google nicht sofort einen freieren Marktzugang, werden schon in 90 Tagen weitere Milliarden fällig. Die Kalifornier klagen. Donald Trump faucht. Und die Aktie steigt. [mehr]

Thyssenkrupp verkauft Stahlsparte nach Indien

Der Aufsichtsrat von Thyssenkrupp hat der Fusion der Stahlsparte des deutschen Traditionskonzerns mit der europäischen Stahltochter des indischen Konzerns Tata zugestimmt. Europas zweitgrößter Stahlkonzern soll entstehen. Damit wird zwar weiter hierzulande Stahl gekocht, gesteuert wird das Geschäft in Zukunft aber aus Indien: bei Tata Steel. [mehr]

85 Milliarden Dollar! AT&T übernimmt Time Warner

Jetzt also doch. Nach gescheiterter Kartellrechtsklage dürfen AT&T und Time Warner ihren historischen Deal abschließen. Mit einem Volumen von 85 Milliarden Dollar ist er einer der größten, die es in der Unterhaltungs- und Medienbranche je gegeben hat. Und könnte eine Kettenreaktion auslösen. Denn der Konsolidierungsdruck in der Branche ist enorm. [mehr]

Wir brauchen mehr Köpfchen statt mehr Kupfer

Hildegard Müller, Vorstand der Innogy SE, ist eine der Schlüsselfiguren der deutschen Energiebranche. Sie ist bestens politisch vernetzt, war Staatsministerin bei Angela Merkel im Kanzleramt, führte jahrelang den Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft und hat sich nun auch einen Namen als tatkräftige Managerin gemacht. Sie gilt für die Energiekonzerne als die Frau der Zukunft und denkt zuweilen schon mal voraus. Für die Börse am Sonntag analysiert sie den tiefgreifenden Wandel der Branche. [mehr]

Das Strafzoll-Duell – wie schlimm kommt’s?

Emmanuel Macron warnt vor einem „Krieg“, der kanadische Premier Justin Trudeau appelliert an den „gesunden Menschenverstand“, Deutschlands Außenminister Heiko Maas fordert „Europe united“ als Antwort auf „America First“. Mit seinen Strafzöllen auf Stahl und Aluminium sorgt Donald Trump für große Aufregung, bringt Partner und Nachbarstaaten gegen sich auf und stellt nicht zuletzt die gesamte WHO bloß. [mehr]

In der Bärenfalle

Ende April sah es danach aus, als ob die Aktie der Deutschen Bank etwas Höhenluft schnuppern könnte. Der Widerstand bei zölf Euro konnte gebrochen werden und der Abwärtstrend schien endlich beendet. Doch nur wenige Tage später wurde das Kaufsignal wieder negiert und die Bären übernahmen das Ruder. [mehr]

Vier US-Tech-Riesen – sind sie bereits unantastbar?

Sie gehören zu den wertvollsten und mächtigsten Konzernen der Welt. Milliardengewinne beinahe so selbstverständlich wie ein heißer Sommer in Kalifornien. Und steigende Börsenkurse? Anleger haben sich seit vielen Jahren an sie gewöhnt. Apple, Google, Facebook oder Amazon scheinen oft nicht nur unantastbar, in vielerlei Hinsicht sind sie es wirklich. Ein Leben ohne sie ist längst unvorstellbar – und die Marke mit dem Apfel ist kurz davor, als erster Konzern die Marktkapitalisierung von einer Billion Dollar zu erreichen. [mehr]

Apple-Aktie klettert – bis wohin?

Apple bleibt das Maß aller Dinge. Das wertvollste Unternehmen der Welt legte im Verlauf der Woche einmal mehr hervorragende Quartalszahlen vor und kündigte obendrein ein neues Aktienrückkaufprogramm im Wert von 100 Milliarden Dollar an. Die Aktie notierte anschließend mehr als vier Prozent im Plus. Die Papiere von Zulieferern wie Infineon oder Dialog Semiconductor stiegen gleich mit. [mehr]

Google und Facebook trotzen dem Datenskandal

Datenskandal? War da was? Sowohl Facebook als auch die Google-Mutter Alphabet legten in dieser Woche glänzende Quartalsergebnisse vor und übertrafen damit teils deutlich die Erwartungen von Analysten. Haben die Tech-Giganten ihre hausgemachte Krise bereits überstanden, bevor sie richtig begonnen hat? Verzeihen die Anleger mangels Alternativen beiden Konzernen einmal mehr? [mehr]

Spotify: Flucht nach vorn

Vor drei Wochen wagte Spotify in New York den Sprung an die Börse. Seither präsentiert sich der Kurs schwankungsanfällig. Viele Investoren schrecken vor der hohen Bewertung zurück. Die könnte sich langfristig aber noch als niedrig erweisen, denn die Schweden haben ehrgeizige Pläne. Mit ganz großer Klappe und einem deutlich verbesserten Gratis-Angebot wagen sie den Angriff auf Google und Youtube. [mehr]

Fünf Dividendenkönige im DAX: lukrativ – und gefährlich?

2017 wurden weltweit Dividenden in Höhe von 1,3 Billionen US-Dollar ausgezahlt. 2018 dürften es noch einmal deutlich mehr werden. Diese Ausschüttungen werden für Anleger immer mehr zur willkommenen Zins-Alternative. Doch Experten warnen: Steigende Dividenden bedeuten meist auch weniger Investitionen. Sind die fünf Ausschüttungs-Champions im DAX zugleich Hochrisikoaktien? [mehr]

Geschenk aus China! Auto-Aktien vor Ausbruch?

2018 könnte zum Jahr der deutschen Autoaktien werden. Gebeutelt von Abgasskandal, Diesel-Diskussion und globalem Handelsstreit stehen die Kurse von Daimler, BMW und Volkswagen niedrig. Umsätze und Gewinne dagegen sprudeln. Für das erste Quartal stehen bereits wieder Auslieferungsrekorde zu Buche. Und dank eines überraschenden Geschenks aus China könnten das noch lange nicht das Ende der Rennbahn für Autoaktien sein. [mehr]

Diess wird neuer VW-Chef – Umbruch zur rechten Zeit?

Für die einen kam es überraschend, für die anderen nicht. Fakt ist: Matthias Müller muss Volkswagen verlassen, sein Amt des Vorstandsvorsitzenden übernimmt der bisherige VW-Markenchef Herbert Diess. Überhaupt steht die Führungsriege des Konzerns vor einem grundlegenden Umbau. In Wolfsburg will man frischen Wind und ein neues Image. Was bedeutet das für die Aktie des größten Automobilherstellers der Welt? [mehr]

Volkswagen bekommt neuen Chef - Aktie steigt

Der Vorstand des Volkswagen-Konzerns steht vor einem grundlegenden Umbau. Neuer Vorstandschef soll Herbert Diess werden, der bislang Chef der Kernmarke VW ist. Die Börse reagierte unmittelbar: Der VW-Aktienkurs stieg infolge der Meldung um vier Prozent und setzte sich damit an die Spitze des DAX. [mehr]

Christian Sewing wird Chef der Deutschen Bank

Es ist mehr als nur eine Personalentscheidung. Die Deutsche Bank richtet sich strategisch neu aus. Erstmals übernimmt mit Sewing ein Mann aus dem Privatkundengeschäft den Vorstandsvorsitz. Das Kapitalmarktgeschäft wird damit wohl nicht so sehr im Fokus stehen; das Privat- und Firmenkundengeschäft könnte in Zukunft das wichtigste Standbein der Bank sein. [mehr]

Wut und Misstrauen bei Innogy

Deutschlands Energie-Riesen aus Essen und Düsseldorf wagen die Neustrukturierung. Während sich Eon zukünftig verstärkt auf das Netz-Geschäft konzentrieren will, plant RWE eine Fokussierung auf den Erzeugungs-Sektor. Bei Innogy bleiben nur Wut auf die nun wieder als Mutter der Energieerzeugung auftretende RWE und tiefes Misstrauen gegen den neuen Netzbetreiber Eon. [mehr]

Eon, RWE und Innogy: ein waghalsiges Manöver

Deutschlands Energie-Riesen aus Essen und Düsseldorf wagen die Neustrukturierung. Während sich Eon zukünftig verstärkt auf das Netz-Geschäft konzentrieren will, plant RWE eine Fokussierung auf den Erzeugungs-Sektor. Innogy wird zum Spielball zweier Energie-Großmächte auf der Suche nach Erfolg. Kann das gutgehen? [mehr]

Diese fünf Aktien trotzen dem Crash!

Turbulente Zeiten an den Börsen! Innerhalb kürzester Zeit rauschen die weltweit wichtigsten Indizes zweimal und rasant wie lange nicht in die Tiefe. Hart trifft es nicht zuletzt die deutschen Börsenbarometer. Für den hiesigen Aktienmarkt war der vergangene Februar in Sachen Kursentwicklung der schlechteste Monat seit neun Jahren. Manch Aktie aber schaffte dennoch Gewinne in zweistelliger Höhe. [mehr]

Fünf heiße Aktien: Hier lohnt jetzt der Einstieg!

Für die einen war er längst überfällig, für die anderen kam er überraschend. Fakt ist: Der jüngste Kurssturz an den Märkten hat vielen Aktien erst einmal ihre Rekordbewertungen entrissen. Damit ergeben sich auch mit Blick auf den DAX wieder günstigere Einstiegschancen. Wo könnte ein Investment besonders lohnen? Die BÖRSE am Sonntag hat fünf Tips für Sie parat. [mehr]

FAANG-Aktien – auf zu neuen Rekorden?

Einmal mehr purzelten bei Facebook, Amazon, Apple, Netflix und Alphabet die Umsatz-, Gewinn- und Nutzer-Rekorde. Das Wachstumstempo der sogenannten FAANG-Aktien bleibt damit beeindruckend. Und im laufenden Jahr dürften im Zuge von US-Steuerreform und den global blendenden Konjunkturaussichten die Ergebnisse nochmals übertroffen werden. Bleiben die Tech-Aktien auch 2018 das große Renditeversprechen am amerikanischen Aktienmarkt? [mehr]

Aktuelle Ausgabe

40 / 2018

Vorschaubild Aktuelle Ausgabe

PDF-Download Download PDF

PDF-Archiv

abonnieren


sentifi.com

boerse_am_sonntag Sentifi Meist besprochene Aktien

sentifi.com

boerse_am_sonntag Sentifi Hierüber spricht die Finanzwelt im Netz